Mittwoch, 5. Dezember 2012

Nomen est omen (oder so)

Wieder was gelernt:

Gib Dir einen lateinischen Nickname und Du bist automatisch verdächtig.

Das scheint nicht für griechische Nicknames zu gelten. Is ja auch kein Latein.

(Wie heißt 'Admiral' eigentlich auf Latein bzw. Griechisch?)

Kommentare:

Braut des Lammes hat gesagt…

ναύαρχος
Wirkt erstmal unverdächtig.

BTW: *mußtest* du das posten? ;) Ich dachte eigentlich, ich wäre fein raus. Aber nein!

Admiral hat gesagt…

Wie spricht man DAS denn aus? :-)

Und außerdem: was Du fur unverdächtig hälst, muß es noch lange nicht für jemanden anderes sein. :-)

Braut des Lammes hat gesagt…

Wie man es ausspräche, läßt sich leider schwer hier wiedergeben. Nimm halt (lat). Admiraldi. Klingt nett.

dilettantus in interrete hat gesagt…

Sprichst Du:
Nau-ar-chos

Latein vielleicht:
Navis praefectus

Admiral hat gesagt…

"Admiraldi" gefällt mir sehr gut, aber "Navis praefectus" hat was sehr edles. Verdächtiger werde ich wohl mit letzterem sein.

Aussprache "chos": das "ch" wie in Buch, oder wie in Becher?

Der Predigtgärtner hat gesagt…

Herzliche Grüße und alles Gute!

Soeben in die kath. Bloggerliste eingebaut:

www.bloggerliste.blogspot.de

dilettantus in interrete hat gesagt…

@(ad) Navis Praefectum:

Bis zum Auffinden einer Schallplatte die Aussprache immer bequem halten.