Montag, 8. Juli 2013

Hl. Josef - St. Peter und Paul, Siegen

Ich hatte es im Mai Pro Spe Salutis versprochen: Hier der zur Madonna gehörige hl. Josef.


Und das Kreuz.


Kommentare:

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Das Kreuz ist jetzt nicht so mein Ding ... (wenn Triumphkreuz, dann aber richtig ;-) ...
der Joseph weicht erfrischend von der Standard-Ikonographie ab. Wenngleich mich zwischenzeitlich die Entstehungszeit interessieren würde - der "Mann der Arbeit" erinnert ein wenig an die "deutsche Kunst" der 1930er-Jahre, wobei ich diese Zeitgeprägtheit nicht als Verdikt verstanden wissen möchte, da es immer noch einen Unterschied zwischen sakraler Kunst und der damaligen Blut-und-Boden-Malerei gibt ...

Admiral hat gesagt…

Deinen Kommentar lese ich erst jetzt (als geduldeter Schreiber bekomme ich keine Benachrichtigung bei Kommentaren).
Ich mal mich mal schlau welches die Entstehungszeit ist.

Admiral hat gesagt…

Mein Informat hat mir folgendes geschrieben:

"Kreuz und Figuren sind aus unterschiedlichen Epochen und von unterschiedlichen Künstlern. Die farbliche Gestaltung wurde erst bei der letzten Renovierung abgestimmt. Vorher war bei den beiden Figuren die Farbe ganz abgenommen bis aufs Holz. Kreuz ist aus 1980 oder 1981, als die Kirche den Volksaltar bekommen hat. Die anderen Figuren muss ich nachschauen. Jedenfalls nicht Ursprungsaustattung, die war streng historistisch, wo jetzt die Muttergottes ist war die Kanzel und wo der Hl. Josef ist war eine kleinere Maria mit dem Kind, die jetzt in der Marienkirche steht. Ich vermute aber anhand des Stils auch, dass eine Anschaffung wahrscheinlich noch vor Ende des zweiten Weltkriegs erfolgt sein muss oder kurz danach. Für die Figuren haben Pfarreimitglieder Modell gestanden.

[...]
Künstler leider immer noch unbekannt, aber erstaunlich spät: 1954."

Er bleibt aber am Ball und ich werde neue Erkenntnisse hier posten. :-)